Qualitätsstandards der logopädischen Therapie

Um die Qualitätsstandards der logopädischen Therapie zu gewährleisten und den gegenseitige Austausch mit Kollegen, aber auch mit anderen therapeutischen Berufsgruppen, Ärzten, Angehörigen und Erziehern zu fördern, wurde der Qualitätszirkel niedergelassener Logopäden aus dem Kreis Segeberg ins Leben gerufen, der aus folgenden Praxen besteht:

Logopädische Praxis Christian Mosisch, Henstedt-Ulzburg
Praxen für Logopädie Mohr/Krug/Schulz, Kaltenkirchen
Logopädische Praxis de Buhr/Görs, Bad Segeberg
Logopädische Praxisgemeinschaft „An den Auen“, Bad Bramstedt

 

Die Mitglieder der Interessensgemeinschaft haben in einer selbstverpflichtenden Erklärung folgende Eckpunkte zusammengefasst:

1. Es findet nach eingehender Befunderhebung eine Einzeltherapie mit EINEM Therapeuten statt, der auch jeweils Ansprechpartner für Eltern, Ärzte, Lehrer, Erzieher, etc. ist.
2. Die Behandlungen finden zu individuell vereinbarten Terminen statt.
3. Die Behandlung erfolgt störungsspezifisch und individuell auf die Bedürfnisse des Patienten abgestimmt.
4. Die Eltern und Angehörigen werden regelmäßig über Therapieinhalte informiert und zu häuslichen Übungen angeleitet. Falls erforderlich, werden Erzieher, Lehrer und andere Bezugspersonen mit einbezogen.
5. Selbstverständlich werden Therapieinhalte dokumentiert und die verordneten Ärzte regelmäßig durch Berichte informiert.
6. Als Entscheidungshilfe für die Ärzte können auch ausführliche logopädische Erstbefunde erhoben werden, um die Notwendigkeit einer Behandlung zu klären.
7. Regelmäßige Fortbildungen sollen den jeweils aktuellen Behandlungsstandard der einzelnen Störungsbilder gewährleisten.